Anfang
Über
Dortmund
Australien
Fotos
Verweise
Rechner
Geld
Krieg
Gästebuch
Menü verstecken ⇒
⇐ Menü zeigen
Letzte Aktualisierung: 2010-01-11

Rechner

Als ich 1998 die­se In­ter­net-​Prä­senz be­gann, war mein ers­ter ei­ge­ner neu­er Rech­ner, der im Hin­ter­grund ab­ge­bil­de­te K6-2 mit 64 oder 128 MByte Ar­beits­spei­cher, 3-GBy­te-​Fest­plat­te und Win­dows 95, für mich ein rei­nes Spiel- und Ex­pe­ri­men­tier­ge­rät. Ich pro­gram­mier­te mit Ver­gnü­gen und stell­te mei­ne klei­nen Pro­gram­me ins In­ter­net. Da­mit folg­te ich dem Bei­spiel der Open-​Source-​Ge­mein­de, die ich im sel­ben Jahr über ei­ne Su­SE-​Li­nux-​CD ken­nen­ge­lernt hat­te. Al­ler­dings ver­mu­te ich, dass kaum je­mand sich be­son­ders für mei­ne Pro­gram­me in­ter­es­siert, wes­we­gen sie jetzt in ei­nem un­ter­ge­ord­ne­ten Menü­punkt ab­ge­legt sind.

Freie Software

Da freie Soft­ware für mich wich­ti­ges Ar­beits­mit­tel und Hobby zu­gleich ist, war eine ei­ge­ne Sei­te zu de­ren Be­kannt­ma­chung längst über­fäl­lig...

Meine Programme

Die Pascal-​Pro­gram­me von 1998 (für MS-DOS bzw. 32-bit-​Win­dows) sind noch ge­nau­so im Netz wie die PHP-​Scripte von 2008, die auf je­dem Sys­tem mit Apache-​Web­server und ir­gend­ei­nem Netz­na­vi­ga­tor (Web-​Brow­ser) lau­fen.

Programme

Tipps zu Betriebssystemen

Wie un­ter an­de­rem die Be­su­cher­aus­wer­tung von Vla­do Welt­weit zeigt, gibt es im We­sent­li­chen drei Be­triebs­sys­te­me für heu­ti­ge Rech­ner. An­ge­fan­gen ha­be ich, wie so vie­le, mit dem Fens­ter-​Sys­tem aus dem Hau­se Mi­cro­soft. Frü­her gab es da­zu ei­ni­ge Ver­wen­dungs­tipps auf Vla­do Welt­weit. Da ich es aber selbst jetzt seit Jah­ren fast nicht mehr nut­ze, schon weil es auf mei­nem Haupt­rech­ner von 2004 bis 2011 nicht lief, kann ich da­zu nur noch ei­nen Tipp ge­ben: es nicht zu ver­wen­den.

Mei­ne Rang­ord­nung der Be­triebs­sys­te­me:

  1. GNU/ Li­nux: kom­plett frei, dank Pa­ket­ver­wal­tungs­sys­te­men sehr kom­for­ta­bel. Läuft auf (fast) je­dem Rech­ner.
  2. Mac OS X: hat ei­nen frei­en Unix-​Kern, da­zu aber ei­ne kom­mer­zi­el­le, po­lier­te Ober­flä­che, die den ho­hen Preis des Sys­tems nicht wert ist. Läuft nur auf teuren Apple-​Rech­nern.
  3. Mi­cro­soft Win­dows: un­frei, un­si­cher, in­kon­sis­tent, trä­ge und un­prak­tisch. Läuft (fast) nur auf Rech­nern mit X86-​Prozes­sor.